Gestaltungsmöglichkeiten:

Wasser

Das Element Wasser fasziniert seit jeher alle Altersgruppen, sei es ein ruhiger Teich, über dem Libellen schweben; oder ein plätschernder Quellstein. Ökologisch be- deutsamer sind die Stillgewässer, wie Teiche oder - im kleinen Garten - ein Sumpfbeet. Wenn der Teich in der Nähe des Hauses gebaut wird, läßt er sich vielleicht durch den Dachablauf speisen,

den man als kleinen Bachlauf anlegen kann.
Ein Teich sollte mindestens 80 cm Wassertiefe haben, damit er im Winter nicht bis zum Grund durchfriert und Wassertiere dort überwintern können. Unterschiedlich tiefe Wasserzonen erlauben die Anpflanzung vielfältigster Pflanzen, von der Seerose bis zur Sumpfdotterblume. Die Ufergestaltung sollte nicht zu steil sein.

Nach vier Jahren beherbergt dieser Teich zwei Molche, eine Frosch - Großfamilie, Libellen und unzählige Wasserinsekten


Gestaltung: zurück

Staudenpflanzungen

Rasen
und Wiese

Sträucher
und Gehölze

Trockenmauern
Terrassen
und Wege